25. Mai 2016

DIY Kaffee-Peeling-Bars - selbstgemachtes Duschpeeling

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch wieder ein kleines aber sehr effektives Beauty-DIY, das perfekt zum Sommer passt, denn jetzt ist glatte Haut ja das A und O. Außerdem eignen sich diese kleinen Peeling-Bars auch sehr gut als kleines Geschenk.



Die Hauptbestandteile dieser Peeling-Bars sind gemahlener Kaffee, Zucker und Seife als Basis. Unter der Dusche schäumen sie eben wie Seife auf und setzen somit die kleinen Körner des Kaffees und des Zuckers frei. Dadurch entsteht die Peelingwirkung. 

Kaffee ist ein absoluter Evergreen in der Kosmetikbranche, denn durch das Koffein wird die Durchblutung gefördert und das bedeutet mehr Sauerstoff für alle Zellen, die sich so besser erneuern können. Die Haut wird straffer und der Teint rosig. Als Peeling entfernt Kaffee nicht nur lose Hautschüppchen sondern fördert ebenfalls die Durchblutung und hinterlasst glatte und pralle Haut.


Für ca. 4 Kaffee-Peeling-Bars (in Muffinförmchen) benötigt ihr:

  • 130 g Rohseife **
  • 35 g fein gemahlener Kaffee
  • 35 g Rohrzucker
  • 10 g Kakaobutter **
  • optional ätherisches Öl Orange
  • ausrangiertes Glas (Konserve)
  • Holzstäbchen, Einweg-Löffel, Cuttermesser
  • Muffinförmchen (Papier)

Wichtiger Hinweis zum Umgang mit Seife:  

Bei der Verwendung von Seife ist es besonders wichtig, dass alle Gegenstände, die zum Schmelzen und Schneiden der Seife genutzt werden, danach nicht mehr für Lebensmittel benutzt werden. 

Mein Tipp: Zum Schmelzen der Seife nutze ich immer die Mikrowelle und verwende ausschließlich ein ausgewaschenes Konservenglas. Zum Schneiden der Seife verwende ich einfach ein Cuttermesser mit austauschbarer Klinge. Zum Umrühren benutze ich ein Hozstäbchen oder einen Einweg-Löffel. Wenn ihr die Seifenstücke in Silikonmuffinförmchen trocknet, könnt ihr diese danach auch nicht mehr zum Backen verwenden. Ich empfehle daher Papierförmchen oder Silikonförmchen, die ihr ausschließlich zur Kosmetikherstellung nutzt. 


Herstellung: 

Wiegt zuerst alle Zutaten ab und schneidet die Rohseife in kleine Stücke und vermengt Kaffeepulver und Zucker miteinander.

Nun schmelzt die Rohseife am besten in der Mikrowelle bei niedriger Wattzahl für ca. 30 Sekunden, Glas rausnehmen und einmal durchrühren und diesen Vorgang solange wiederholen, bis die komplette Seife geschmolzen ist. 

Die Kakaobutter in die geschmolzene Seife geben und umrühren bis sich diese komplett aufgelöst hat. 

Jetzt eventuell das ätherische Öl dazugeben. Je nach Geschmack, wobei eben die Kombination aus Kaffee und Orange eine sehr angenehme Variante ist. Aber auch Vanille ist eine tolle Option.

Nun die Kaffeepulver-Zuckermischung unterrühren und in die vorbereiteten Förmchen gießen. 

Nach ca. 2 Stunden sind die Peeling-Bars durchgetrocknet und können aus den Förmchen gelöst werden.


Am Besten bewahrt ihr diese in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank auf. Dann sind die Peeling-Bars ca. 4 Wochen haltbar. Wie immer gilt, wenn sich Geruch und/oder Konsistenz ändern, dann lieber die Finger davon lassen. 



Ich wünsche ganz viel Spaß beim Nachmachen und wenn ihr Fragen hierzu habt, dann schreibt sie gern in die Kommentare.

Herzlichst Anke

2 Kommentare:

  1. Moin!

    Ich gestehe, dass ich erst dachte du hast Pralinen gemacht. Dann habe ich die Überschrift gelesen und sofort die Seite gespeichert. Das muss ich unbedingt mal nachmachen. Deine Anleitung liest sich wirklich einfach und toll.
    Aber ich werde dann eine Warnung auf die Peeling Pralinen schreiben müssen :) Nicht, dass wer versucht sie zu essen.

    Hab einen schönen Sonntag.

    xoxo Nessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nessi,

    die Ähnlichkeit ist ja auch nicht von der Hand zu weisen :) Mein Mann ist mittlerweile auch sehr vorsichtig geworden, denn da ich auch gern backe, ist es manchmal auf den ersten Blick wirklich schwer auseinander zu halten^^ Er fragt immer ob es denn nun was zu essen sei oder nur wieder so aussähe :D

    AntwortenLöschen

© Befali_de, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena