29. April 2016

[Blogparade] Rose Quartz & Serenity

Hey meine Lieben,

heute dürfen wir mit "Befali_de" teil der aktuellen Blogparade von Steffi werden.
Wie ihr schon gesehen habt, widmet sich diese ganz den Farben des Jahres 2016, nämlich Rose Quartz & Serenity.

Passend dazu habe ich heute ein Make-Up für euch welches ich ganz in diesen beiden Farben gehalten habe und ich muss zugeben, dass ich nie gedacht hätte, dass Rosa und Blau in Kombination so gut aussehen können :)



Rosequartz und Serenity musste ich in meiner Make-Up-Collection tatsächlich suchen. Blau ist nun wirklich keine Farbe die in mein Beuteschema passt und Pink trage ich gern auf Wangen und Lippen aber selten auf dem Auge :D


Aber ich habe sie gefunden, Nur leider waren die Produkte limitiert und sind deshalb nicht mehr erhältlich. Aber wie das bei der Farbe des Jahres so ist, werden wir im Beautysektor bald damit überschwemmt :D


Verwendete Produkte:
Rose Quartz: Blush-Kindergarten Red aus der MAC-Toledo -LE
Serenity: Sleek Shangri-La Supreme-Palette (la Belle Blue)
Eyeliner: Astor 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner in 200 Intense Blue
Blush: Kindergarten Red aus der MAC-Toledo -LE
Lippenstift: MAC Please Me
Highlight: Dior Glowing Pink (aus der Glowing Gardens LE)



Ich hoffe der Look konnte euch etwas inspirieren. Schaut auch unbedingt bei den anderen Mädels vorbei.

Sonntag, 24.04.: nisinailstalasiamrsfarbulous
Montag, 25.04.: inlovewithlifemadelines-statement - zaphiraw
Dienstag, 26.04.: stadtprinzessinnessaseelenmelodieschminktussis-welt
Mittwoch, 27.04.: beautyandmooore - billchensbeautybox - make-up-blog
Donnerstag, 28.04.: alionsworld - danis-beautyblogsulfurandcookies 
Freitag, 29.04.: anothergirlsbeautycase - befali-de 
Samstag, 30.04.: thebeautyinspirations - lindchensworld - miss-different-89




Liebste Grüße


Read More

22. April 2016

Essence Lights of Orient - Eyeshadowpalette | Look zur Abschlussfeier

Hey meine Lieben,

zu Beginn der Woche haben wir euch auf Instagram die Eyeshadowpalette der Lights of Orient-TE von essence gezeigt und natürlich gibt es heute einen Look damit :)

Da ich heute meine Abschlussfeier in der Berufsschule hatte bietet es sich ja an euch meinen Look zu zeigen und euch vielleicht etwas zu inspirieren wenn es an eure Vorbereitungen zum Abiball geht.

Die Palette:



Die Palette ist allein vom Design sehr überzeugend. Sie ist in schwarz und gold gehalten und wirkt durch das Ornamentmuster auf dem Deckel sehr edel. Die Palette ist stabil verarbeitet und fühlt sich wirklich wertig an. Gekostet hat die Palette aus der Lights aus Orient - TE ca. 4.45€ und sie ist noch in einigen Drogerien erhältlich.


Enthalten sind neben einem großen Spiegel 6 schimmernde Lidschatten deren Farben sich über ein helles champagner über bronze und violett bis hin zu dunkelbraun erstreckt. Insgesamt sind 9,12g Produkt enthalten.



Die Farben können mich von der Pigmentierung her wirklich überzeugen und halten aufgetragen (Über Base) wirklich den ganzen Tag. Sie lassen sich wirklich gut aufbauen sodass sowohl dezente als auch dramatische Looks damit möglich sind.


Der Look:



Auch wenn ich es sonst gern mal Make-Up-technisch übertreibe habe ich mich heute mal für ein, in meinem Fall, dezentes Make-Up entschieden. Gerade zu besonderen Anlässen muss es einfach funktionieren und so greife ich gern auf Bewährtes zurück.


Verwendet habe ich den Bronzeton auf dem gesamten beweglichen Lid und in der Lidfalte habe ich das hellere Dunkelbraun verwendet. Den hellsten Ton habe ich als Highlight im Innenwinkel und unter der Augenbraue verwendet.


Abgerundet habe ich das Augen-Make-Up mit einem Lidstrich, einem rosenholzfarbenen Lippenstift etwas Bronzer und einem leichten Blush. also wirklich sehr dezent.

Die Haare habe ich offen getragen weil es auf Fotos meinem Gesicht mehr schmeichelt :D


Und weil mich das bei anderen auch immer brennend interessiert zeige ich euch noch kurz mein Outfit. Das schwarze Kleid habe ich vor einigen Jahren mal bei C&A gekauft. Der violette Cardigan hat aber dafür gesorgt dass ich mich nicht ganz arg overdressed gefühlt habe, es war ja schließlich nur eine Zeugnisausgabe und nicht mein Abiball :D
Trotzdem realisiere ich noch nicht, dass meine Ausbildung schon fast wieder vorbei ist.
Nächste Woche schreibe ich meine erste Prüfung und Mitte Juni habe ich dann hoffentlich meinen Abschluss.

Ich hoffe ich konnte euch etwas inspirieren und wünsche allen die schon mitten in der Prüfungsphase stecken, oder kurz davor sich ganz viel Erfolg <3

Liebste Grüße


Read More

15. April 2016

Raum - Emma Donoghue



Hallo meine Lieben,

heute bewege ich mich mal aus meiner "Comfort-Zone" und stelle euch das Buch vor, welches mich als letztes gefesselt hat. Durch einen Post auf Instagram bin ich auf "Raum" von Emma Donoghue aufmerksam geworden. Ich bin generell ein Typ, der viele Bücher auf Empfehlung bestellt und liest.

So durfte also der 416 Seiten starke Roman vom Verlag Piper bei mir einziehen.

Und ich muss sagen, das Buch hat mich so extrem gefesselt dass ich es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen hatte. Zuletzt hatte mich nur Jojo Moyes so in ihren Bann gezogen.

Aber worum geht es bei "Raum"?

"Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine »Freunde«, die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind – echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es noch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen …

Die Geschichte ist aus der Sicht des 5-jährigen Jack geschrieben. Die kindliche Sprache macht das Buch nochmal spannender.

5 Jahre lang lebte Jack mit seiner Mutter im "Raum" und im Laufe der Geschichte erfährt man natürlich auch den Grund dafür. Eine "Außenwelt" gibt es für Jack nicht alles was er im Fernsehen sieht ist für ihn nur im Fernsehen und woanders nicht existent. Man fragt sich eigentlich die ganze Zeit warum seine Mutter ihm nicht die Wahrheit erzählt bis sich das Ganze wendet. Wie reagiert man als 5-jähriger, wenn auf einmal alles was du über die "Welt" weißt, falsch ist und deine Mutter dir erklärt, dass du aus deinem sicheren Zuhause ausbrechen sollst? Bis zuletzt bangt der Leser wirklich mit die Spannung war wirklich greifbar. Man fragt sich die ganze Zeit ob sie es schaffen werden und was noch passiert. Aber wenn ich mehr vom Inhalt erzählen würde würde ich spoilern. 

Ich fand das Buch wirklich extrem spannend und sehr gut geschrieben und kann nur jedem Empfehlen sich dieses Buch mal genauer anzuschauen. 
Für alle die keine Lust auf Lesen haben empfehle ich den Gang ins Kino ;)


Wer kennt das Buch schon? 
wie findet ihr es?

Lasst es uns gern in den Kommentaren wissen :)

Liebste Grüße


Read More

13. April 2016

DIY-Kühlschrankmagnete in Opal-Optik

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich wieder eine kleine schnelle DIY-Idee für euch. Bei uns am Kühlschrank hängen derzeit Gutscheine für Online-Shops und ein Einkaufszettel auf dem wir notieren, was gerade alle geworden ist. Außerdem hängen immer mal Fotos oder Postkarten daran. 

Habt ihr auch Erinnerungsstücke oder "Nicht Vergessen"-Notizen am Kühlschrank? 

Bis dato habe ich so ziemlich unansehnliche weiße Magnete aus Plastik, die sind mir aber schon lange ein Dorn im Auge und ab sofort funkelts an meinem Kühlschrank, denn ich habe nun Magnete in Edelstein-Optik.



Heute zeige ich euch also, wie ihr mit ganz wenigen Materialien eigene Magnete in Opal-Optik herstellen könnt. Dann werden eure Erinnerungsstücke oder Notizen von kleinen Schmuckstücken gehalten.

Für die Magnete benötigt Ihr:


  • ungefärbte Glasnuggets (Dekobedarf)
  • Nagellack in Wunschfarben
  • Glitzer-Nagellack (idealerweise mit großen Glitzerpartikeln)
  • Klarlack
  • kleine Magnete
  • Sekundenkleber

Und so funktionierts:


Zuerst tragt ihr auf der glatten Rückseite der Glasnuggets den Glitzerlack auf. Wenn ihr das in mehreren Schichten macht, dann lasst jede Schicht wirklich gut durchtrocknen.


Wenn für euren Geschmack genügend Glitterpartikel auf den Glasnuggets sind, dann tragt den farbigen Nagellack wieder auf die Rückseite auf. Auch hier gilt, bei mehreren Schichten wirklich jede Schicht gut durchtrocknen lassen.


Mit Klarlack könnt ihr das Ganze noch versiegeln.

Wenn ihr den Nugget jetzt umdreht, dann seht ihr, dass es fast wie 3D wirkt, durch die Wölbung der Glasnuggets. Es wirkt als wäre der Glitter im Glas eingeschlossen.

Zuletzt müsst ihr nur noch die Magneten mittig mit etwas Sekundenkleber auf die Rückseite Glasnuggets kleben und fertig sind eure kleinen Schmuckstücke für Kühlschrank oder Magnettafel.



Vielleicht laden euch die neuen Magnete zu etwas "Kühlschrank-Poesie" ein? Hinterlasst euren Lieben vielleicht mal eine liebe Botschaft am Kühlschrank und nicht nur eine Erinnerung an den kommenden Arzt- oder Friseurtermin.


Herzlichst Anke



Read More

6. April 2016

DIY Bodylotion Bars - feste Bodylotion selbstgemacht

Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr diese festen Bodylotions, die erst schmelzen wenn man damit über die Haut gleitet? Gerade im Frühling wenn die Haut nicht mehr ganz so reichhaltige Pflege braucht, sind sie besonders schön, da sie nur einen dünnen Film des Produkts auf der Haut hinterlassen. 

Und man kann die wirklich easypeasy zuhause herstellen. 



Grundsätzlich gilt: Ihr könnt statt der Mangobutter auch Avocadobutter oder Sheabutter nutzen, letztere hat aber einen starken Eigengeruch. Unraffinierte Produkte sind natürlich immer die bessere Wahl, ebenso wie kaltgepresste Öle, aber nicht zwingend. Auch beim Öl könnt ihr euch selbst entscheiden, ob ihr lieber Mandelöl oder Olivenöl nehmt, auch Aprikosenkernöl ist eine tolle und günstige Alternative.
Wer es gern vegan möchte, der kann Bienenwachs durch Carnaubawachs ersetzen, das wird aus einer Palme gewonnen.

Bei den Ölen zur Beduftung ist unbedingt darauf zu achten, dass diese entweder ätherische Öle oder Parfümöle sind und somit zur Kosmetikherstellung verwendet werden können. Duftöle gehören nur in die Duftlampe, aber nicht auf die Haut. 

Das Mischungsverhältnis von Butter, Öl und Wachs ist immer 1:1:1.

Auf 10 g der fertigen Mischung kommen zwischen 2 und 5 Tropfen ätherisches Öl, je nachdem wie stark ihr den Geruch mögt.

Für 10 kleine Lotionbars mit Zitrusduft benötigt ihr: 

  • 35 g (unraffinierte) Mangobutter
  • 35 g Jojoba-Öl
  • 35 g Bienenwachs 
  • 10 Tropfen Blutorangenöl
  • 10 Tropfen Pink Grapefruit-Öl
  • 10 Tropfen Bergamotte-Öl
  • Silikonform (Eiswürfelform, Lolliform, Muffinform etc.)
  • Holzstäbchen zum Rühren
  • Wasserbad
  • Waage

und so wirds gemacht: 

 Wiegt zuerst alle Zutaten ab und bringt das Wasser für euer Wasserbad zum Kochen.

Schmelzt nun zuerst das Wachs unter ständigem Rühren. Das Wachs benötigt die höhsten Temperaturen zum Schmelzen. Senkt die Temperatur etwas, wenn das Wachs geschmolzen ist und gebt dann unter Rühren erst die Mangobutter zu. Wenn sich diese vollständig aufgelöst hat, kommt das Jojobaöl hinzu. Nochmal Rühren bis eine homogene, klare Flüssigkeit entstanden ist.



Nun nehmt eure Mischung vom Wasserbad und erst dann werden die ätherischen Öle hinzugefügt, denn diese verlieren Geruch und Wirkung bei zu hohen Temperaturen.

Gießt nun eure Masse in die Formen und das wars auch schon. Die Masse wird relativ schnell fest. Den Vorgang könnt ihr beschleunigen, wenn ihr die Formen im Kühlschrank abkühlen lasst.



Die kleinen Lotionbars halten sich am besten bei einer Aufbewahrung im Kühlschrank und sollten in ca. 4 Wochen aufgebraucht werden. 

Bei ätherischen Ölen auf der Haut kann es zu Unverträglichkeiten kommen, eventuell testet ihr das vor der Herstellung der Lotionbars.


Fragen dazu könnt ihr gern in den Kommentaren stellen und ich wünsche euch viel Freude beim Nachmachen.

Habt einen wunderbaren Tag.

Herzlichst Anke






Read More

1. April 2016

[Outfit] Frühlingsbeginn mit Poncho

Hey meine Lieben,



so langsam steht der Frühling ins Haus und damit auch wieder ein paar wärmere Tage, so wie heute einer war. Ich habe mir den Poncho schon vor einer Weile gekauft und konnte es kaum erwarten ihn auszutragen.


Weil es aber doch noch nicht richtig warm war, habe ich trotzdem noch einen dicken Rollkragenpulli in der Trendfarbe dunkelblau getragen. Kombiniert habe ich das ganze mit einer normalen Bluejeans und den Stiefelletten die ich euch schon in meinem letzten Outfit gezeigt habe.



Mein neues Lieblingsstück passend zum Poncho ist aber die graue Handtasche. Ich lieb zurzeit diese Beuteltaschen und musste diese einfach kaufen. Allein das türkise Innenleben ist ein Traum und man muss zugeben, dass sehr viel mehr Kram in diese Tasche passt als gedacht :D


Tasche: Deichmann | Poncho: 1982 | Pulli: k.A. | Schuhe: Deichmann



Wie findet Ihr den Look?
Worauf freut ihr euch im Frühling?

Liebste Grüße


Read More

© Befali_de, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena