30. Oktober 2015

Untersetzer in Used-Metal-Optik einfach selbstgemacht

Hallo Ihr Lieben,

Vintage ist ja schon länger, gerade im Zusammenhang mit Interieur ein großes Thema. Aber nicht überall und immer passt der romantische Shabby-Chic-Look. Für alle, die es etwas rustikaler mögen, ist dies hier vielleicht eine Idee zum Nachmachen. Für alle Anderen natürlich auch ;)



Material:

  • stabiler Karton in Wunschgröße
  • Alufolie
  • Woll- oder Bindfadenreste
  • Bastelkleber oder Holzleim
  • schwarze Acrylfarbe
  • Schwamm
  • Schere, evtl. Cutter, Stift




Zuerst habe ich den Karton in die gewünschte Größe geschnitten und auch die Alufolie in Vierecke geschnitten, entsprechend größer (mind. 3 cm an jeder Seite) als die Kartonstücke.

 
 
Ich habe dann ein paar grafische Muster vorgezeichnet, diese werden dann mit dem Garn nachgelegt. Ihr könnt natürlich auch einfach frei Hand loslegen.









 
 
 
Danach habe ich den Karton üppig mit Kleber bestrichen und mit meinem Garn das vorgezeichnete Muster nachgelegt.










 
Im nächsten Schritt habe ich die Alufolie auf meinen Karton gelegt und mit Hilfe des Schwamms glatt gestrichen. Dabei ist es besonders wichtig, dass die "Täler" gut ausgestrichen werden und der 3D-Effekt erhalten bleibt.









 
Um die gewünschte Used-Optik herzustellen, habe ich dann die schwarze Acrylfarbe ohne Wasser mit dem Schwamm auf meinen Untersetzern aufgetragen und mit der sauberen Seite des Schwammes einen Teil wieder entfernt, sodass die Farbe nur in den "Tälern" haften bleibt.
 
 
 
 
 
 
 
Die Farbe braucht einen Moment um zu trocken, so dass Korrekturen gut machbar sind.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Viel Freude beim Nachmachen.
 
 
Fragen und Anregungen könnt ihr mir gern in den Kommentaren hinterlassen.
 
Habt einen schönen Tag.
 
Herzlichst Anke
 
Read More

28. Oktober 2015

Outfit: Casual Chic



Die Bilder sind schon etwas älter, aber trotzdem wollte ich sie euch natürlich nicht vorenthalten. Ich habe dieses Outfit zu einem gemütlichen Cocktailabend mit meiner besten Freundin getragen und muss sagen Vorher haben wir gegenseitig noch Bilder für unsere Blogs gemacht und haben dafür an der Friedrichstraße diese super coole Location gefunden. Obwohl es schon ziemlich dunkel war, konnte man im Licht der Schaufenster noch gute Bilder machen.



Den Trenchcoat hab ich mir in Erfurt bei Zara gekauft, als ich im Frühling bei einer Freundin zu Besuch war. Ich wollte unbedingt einen blauen oder beigen Trenchcoat haben - dieser hübsche blaue ist es im Endeffekt geworden. Einen hübschen beigen werd ich mir dann vielleicht nächstes Frühjahr mal anschaffen - die Teile halten ja zum Glück einige Jahre und da ich meinen braunen und türkisen nun schon 5 Jahre trage ist es nächstes Jahr wieder Zeit zum Ausmisten. Nun aber zurück zum Wesentlichen: diesem lässigen, aber doch schicken Outfit - durch die chucks ist es äher lässig und casual, aber die locker fallende und feminine Bluse macht das Outfit doch irgendwie auch schick und elegant.


Ich liebe diesen Mix aus sporty casual und schick total und habe mich daher in dem Outfit unheimlich whl gefühlt - ansonsten hätt ich es ja auch nicht angezogen und wäre damit vor die Tür gegangen. Wie sieht das bei euch aus? Tragt ihr auch gern so einen Mix aus schick und sportlich oder geht ihr lieber auf Nummer sicher und bleibt einem Stil treu?


Read More

21. Oktober 2015

How I wear: Maxischals

Hey meine Lieben,

Melanie hat euch vor einigen Tagen die Herbstklassiker vorgestellt.
Passend dazu zeige ich euch heute, wie ich meine Maxischals am liebsten trage.

Ich liebe meine "Pferdedecken" (so nennt meine Mutti sie), denn sie halten wunderbar warm, sind super kuschelig und können ein Basic-Outfit echt toll aufpeppen.

Variante 1


Im ersten Look trage ich den Schal ganz einfach um den Nacken gelegt. Er erfüllt damit zwar keinen praktischen Nutzen, aber kaschiert vorn herum Einiges. Er peppt einfach das Outfit etwas auf und lässt es in meinen Augen etwas vollständiger wirken.

Variante 2


in Variante 2 habe ich den Schal als eine Art Poncho um die Schultern gelegt. So hält kuschelig warm und sieht echt stylisch aus :) Wenn man das ganze an der Taille mit einem Gürtel fest macht wirkt es noch cooler :)

Variante 3


Look 3 ist wahrscheinlich der klassischste von allen, aber durfte natürlich nicht fehlen. So Locker um den Hals gelegt finde ich diese Variante am lässigsten.

Rollkragenpulli: S.Oliver | Jeans: C&A | Chelsea-Boots: Deichmann | Schal: Zara


Wie tragt Ihr euren Maxischal?
Lasst es uns in den Kommentaren wissen :)

Liebste Grüße


Read More

16. Oktober 2015

Von Traumstränden und vielen Fragen

Nein, in meiner Überschrift befindet sich kein Fehler, ich fliege nicht nach Malle, besser bekannt als Mallorca, ich bin in diesem Jahr in Male gelandet und das schon zum 3. mal in meinem Leben. Male ist auch besser bekannt als die Hauptstadt der Malediven, der Traumlocation für Verliebte, frisch Verheiratete und Ruhesuchende mit dem nötigen Kleingeld. Mein erster Besuch der Malediven war unser Honeymoon und seit dem hat mich dieses wunderschöne Fleckchen Erde nicht mehr losgelassen, häufig erreichen mich aber Fragen zum Thema Malediven und diese möchte ich heute mal etwas klären und euch so vielleicht meine Traumlocation näher bringen.



Welche Insel / Inseln habt Ihr besucht?
Wir haben bisher nur Baros besucht, der Weg vom Flughafen ist sehr kurz, das verlängert den Aufenthalt natürlich. Zusätzlich waren wir sowohl mit den Villen, dem Hotel, der Insel als auch dem Essen und dem Service sehr zufrieden und sind daher gerne wieder gekommen.

Was kann man dort machen? 
Auf den Malediven kann man sowohl tauchen als auf schnorcheln, man kann surfen, Kajak fahren, in der Sonne liegen oder schwimmen. Zusätzlich kann man Ausflüge buchen wie den Besuch der Hauptstadt Male, Delphine beobachten oder Fischen. Natürlich gibt es wie in jedem guten Hotel ein Fitnessraum und sonst stehen auch Billard, Tisch Tennis und ein Bibliothek bereit. Und sollte das noch immer nicht reichen gibt es leckeres Essen und gute Cocktails, die man besonders gut beim Sonnenuntergang oder auf einer Sandbank einnehmen kann.



 Ist es nicht langweilig dort?
Seien wir ehrlich, ich könnte nicht jedes Jahr hinfliegen und länger als 8 Tage halte ich es dort auch nicht aus, dann wird auch mir langweilig. Alle die  Aktion suchen und für die Wasser und Wassersport absolut nichts sind, sollten eher andere Ziele ins Auge fassen. Die Malediven eignen sich für alle die Ruhe suchen, tauchen wollen oder einfach mal nur abschalten ohne Stress, Autos und viel Rummel um sich rum.

Ist das ganze nicht sehr teuer?
Im Vergleich zum Pauschalurlaub auf Mallorca ist es sicherlich teuer, vergleicht man andere ähnlich entfernte Ziele zahlt man aber vergleichbare Preise. Braucht man ein 5 Sterne Hotel zahlt man natürlich mehr, als für ein 3 Sterne Haus. Hier muss man sich selbst immer überlegen was man wirklich braucht. Auch sollte man auf den Malediven immer schauen was für eine Villa man bucht, gibt es keinen Allgemeinpool,kann eine Villa mit eigenem Pool sinnvoll sein, gibt es einen Pool für alle braucht man das eher weniger - nur als kleiner Denkanstoß.



Warum die Malediven?
Ich habe mich in die wunderschöne Landschaft und die Unterwasserwelt verliebt und würde immer wieder hin. Es ist einzigartig zu sehen wie schön es dort ist und gleichzeitig muss ich immer drüber nachdenken wie vergänglich doch diese Schönheit ist.



Ich hoffe ich konnte euch ein paar Fragen beantworten und sollte noch mehr offene Fragen sein meldet euch einfach bei mir.
Read More

14. Oktober 2015

Herbstoutfit mit Pünktchenrock


Kennt ihr das, wenn ihr ein Kleidungsstück seht und genau wisst: "Das ist es, das muss ich haben!"? Mir erging es bei diesem Pünktchenrock so - ich sah ihn und wusste, er gehört zu mir (wie mein Name an der Tür...) - na, wer hat jetzt alles einen Ohrwurm? Zurück zum Rock: Auf meinem Blog hab ich ihn bereits in einem 50er Jahre Outfit mit einer süßen weißen Spitzenbluse und gelben Pumps gezeigt und jetzt gibt es hier die Herbstvariante zu sehen.


Es gibt ja ein paar Kleidungsstücke, die nur für eine bestimmte Jahreszeit passend sind, aber ich finde, dieser Rock passt zu allen Jahreszeiten perfekt. Ich trage sowieso gerade im Herbst und Winter gern Röcke und Kleider, da kann man dann alle möglichen Strumpfhosen zu kombinieren - und Strumpfhosen find ich super! Für mich sind eigentlich beige- braun- und grüntöne typische Herbstfarben, aber da ich den Pünktchenrock so gern mag und ihn mal wieder tragen wollte, hab ich ihn (obwohl er blau ist) einfach mit einem meiner liebsten beigen Herbstpullover und brauner Strumpfhose kombiniert - und fertig war das perfekte Herbstoutfit!

Tragt ihr auch im Herbst hauptsächlich Naturfarben oder tragt ihr das ganze Jahr über gleiche Farben? Und wie gefällt euch mein Pünktchenrock bzw, das ganze Outfit?





Read More

12. Oktober 2015

[MakeUp-Look]Purple Smokey Eyes


Hey meine Lieben,

schon kurz nach Ihrem Erscheinen musste ich damals die Vintage-Romance-Palette von Sleek besitzen. Leider habe ich sie jedoch viel zu selten bzw. eigentlich garnicht benutzt.
Als ich kürzlich bei einer Swatchparty durch meine Kosmetiksammlung auf dieses wunderschöne violett stieß, war klar dass damit ein AMU her muss.

Benutzt habe ich die Vintage-Romance-Palette, die Naked-Basics-Palette von Urban Decay, den Impresive-Gel-Kajal von P2 sowie meine liebste Winpernkombi die "They´re real"-Mascara von benefit und die maximum-definition-Mascara von essence.

Ich habe den violetten Lidschatten mit der Farbe "Bliss in Barceloa" komplett auf das bewegliche Lid und den unteren Wimpernkranz gegeben. In die Lidfalte habe ich ganz leicht  mit einem Präzisionspinsel "Crave" aus der Naked Basics aufgetragen um das Ganze etwas abzudunkeln und Smoky zu machen.

Das ganze habe ich mit "Walk of Shame" aus der Naked Basics ausgeblendet.

Als Highlight im Innenwinkel habe ich die Farbe "Meet in Madrid" aus der Vintage Romance verwendet.

Am Ende noch den Kajal auf die obere und untere Wasserline aufgetragen und kräftig die Wimpern getuscht.



Wie gefällt euch der Look?
Tragt Ihr gern auffällige Make-Ups oder lieber Nude?

Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Liebste Grüße


Read More

9. Oktober 2015

It's tea o'clock - Vegane Tee-Party

Hallo Ihr Lieben,
 
schon lange bin ich fasziniert vom britischen "Afternoon-Tea". Es wirkt auf mich als "Außenstehende" fast wie ein Ritual, das nach festen Regeln abläuft, die nur die Eingeweihten kennen. Die Reihenfolge, in der der Afternoon-Tea serviert wird, bzw. von unten nach oben auf einer dreistöckigen Etagere ist die Folgende : Sandwiches - Scones mit Marmelade und clotted Cream - Süße Teilchen
 
Heute zeige ich euch nun, welche Leckereien es auf meiner Tee-Party gegeben hat.
 
Die angegebenen Mengen reichen für ca. 6 Personen.
 
vegane Sandwiches
 
Zutaten:
18 Scheiben (Vollkorn-)Toast
Soja-Joghurt Natur
2-3 eingelegte Paprikaschoten
1 Gurke
Hummus (Kichererbsenmus)
2-3 Zwiebeln
frische Kräuter
Salz- und Pfeffer (und Gewürze nach Geschmack)
etwas Pflanzenmargarine zum Braten
(Rohrohr)-Zucker
 
 
 
Die Menge ergibt 9 Sandwiches, in meinem Fall habe ich 3 von jeder Sorte gemacht.
 
Von allen Toastscheiben die Rinde abschneiden und die Scheiben mit dem Nudelholz etwas flach rollen.
 
Gurkensandwiches: 
 
Etwas Soja-Joghurt mit frischen Kräutern und Salz und Pfeffer würzen und auf den Broten verteilen. Mit einem Sparschäler die Gurke in dünne Scheiben schneiden und auf die Brote legen.
 
Paprikasandwiches:
 
Eine eingelegte Paprikaschote mit etwas Zwiebel, Salz und Pfeffer pürieren und die Masse mit etwas Soja-Joghurt vermischen. Die restliche Paprika in kleine Stücke schneiden. Die Paprika-Yoghurt-Masse auf den Broten verteilen und mit dem kleingeschnittenen Paprika belegen.
 
Hummussandwiches mit karamellisierten Zwiebeln:
 
Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in etwas Pflanzenmargarine und Zucker goldbraun karamellisieren lassen. Hummus auf den Broten verteilen und mit den Zwiebeln belegen.
 
 
Blaubeer-Himbeer-Scones

 
Zutaten:
50g Himbeeren und 50g Blaubeeren
140g Mehl
10g Speisestärke
1/2 Pkg. Backpulver
30 g Zucker
1/4 Teelöffel Salz
50g Pflanzenmargarine
100ml Soja-Vanille-Milch
 
 
 
 
 
 
Mehl, Speisestärke und Backpulver vermengen und in eine Schüssel sieben. Salz und Zucker hinzugeben. Weiche Margarine und Milch hinzugeben und nur solange mit einem Löffel vermengen, bis sich die Zutaten verbunden haben. Danach vorsichtig die Beeren unterheben. Den Teig zu Kugeln formen und diese auf dem Backblech leicht flachdrücken. Bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen.
 
 
Pflaumen-Zimt-Schnecken
 
Zutaten Füllung:
3-5 große Pflaumen
1 Esslöffel Zimt
5 Teelöffel Zucker
 
Zutaten Teig:
250g Mehl
1 Prise Salz
80g Zucker
30g Pflanzenmargarine
125ml lauwarme Soja-Vanille-Milch
1/2 Pkg. Trockenhefe
 
 
 
 
 
Die Pflaumen in Stücke schneiden und mit Zucker und Zimt solange kochen lassen, bis alle Flüssigkeit weg ist. Abkühlen lassen.
 
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und etwas arbeiten lassen. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen, die weiche Margarine in kleinen Stücken hinzugeben und die Milch-Hefe-Mischung langsam hinzugießen. Alles zu einem glatten Teig verkneten und dann 30 Minuten gehen lassen.
Den Teig ausrollen, die Pflaumenmasse aufstreichen und zur Rolle aufrollen. In ca. 2 cm breite Streifen schneiden und in eine gefettete Form legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
 
 
Kakao-Küchlein

 
Zutaten:
1 Glas Soja-Vanille-Milch
1 Glas neutrales Pflanzenöl,
etwa Rapsöl oder Sonnenblumenöl
1 1/2 Gläser Zucker
2 Gläser Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
3 Esslöffel Back-Kakao
 
 
 
 
 
 
Alle Zutaten einfach miteinander vermengen und in Muffinförmchen o.Ä. füllen. Bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
 
Clotted Cream

 
Normalerweise schlage ich das "Dicke" von Kokosmilch mit etwas Vanillezucker auf. Leider hatte sich die Kokosmilch, die ich hatte, nicht in ebendieses "Dicke" und Kokoswasser getrennt, sodass ich improvisieren musste, Ich habe etwas Soja-Joghurt Natur mit Vanillezucker und etwas  Kokosmilch vermengt und mit etwas Sahnesteif aufgeschlagen. Nicht perfekt, aber dennoch sehr lecker.
 
 
 
So, jetzt brüht euch euren Lieblingstee, schnappt euch Familie und Freunde und veranstaltet eine Tee-Party.
 
 
Viel Freude beim Nachmachen und guten Appetit.
 
Herzlichst, Anke
Read More

7. Oktober 2015

Herbst Klassiker

In jeder Zeitung sieht man was alles Trend ist, was kommt und was man unbedingt kaufen muss, bevor man sich aber in die letzten Tage der Fashion Week stürzt um Trendteile zu bekommen, sollte man einen Blick in seinen Kleiderschrank werfen und viel so Geld sparen.
Dort findet sich sicher das ein oder andere Teil aus dem letzten Jahr was ihr auch jetzt wieder tragen könnt, doch was sind den überhaupt diese "Herbst Klassiker" von denen ich spreche?


Boots
Jedes Jahr auf neue kommen im Herbst die Chelsea Boots in allen Farben auf den Markt, sicher findet ihr in eurem Schrank noch das ein oder andere Paar Boots was ihr auch jetzt wieder tragen könnt. Sei es das klassische schwarze Paar aus Glatt- oder Wildleder, ein Modell in Braun oder vielleicht einem schönen Grauton, all diese Schuhe könnt Ihr in diesem Jahr wieder auspacken und tragen. Herbstzeit ist Bootszeit!



Maxi Schals
Sei es das Modell von Zara, ein Erbstück oder ein Klassiker von einem großen Designer - all diese Teile habt Ihr sicher im Schrank und müsst euch keinen neuen Schal kaufen sondern habt Geld für andere Dinge über. Ein Schal geht im Herbst und Winter immer und hält schön warm.



Strick
Kaum wird es kühler packen wir alle doch gerne die Strickjacken und Pullover wieder aus und genau die haben sicher noch einige aus dem letzten Jahr. Schaut doch mal durch ob euch noch alles passt und gefällt, die meisten Dinge aus dem letzten Jahr sind auch dieses Jahr wieder tragbar. Gerade Beige, Brauntöne und Grau geht dieses Jahr wieder, genauso wie klassisches Schwarz oder Weiß. Auch schaut erstmal durch bevor ihr auch x neue Strickteile kauft - das spart Geld und am Ende bleibt mehr für andere Dinge und Trends.

Trenchcoat
Ein Trenchcoat ist ja wirklich der Klassiker zum Jahreszeiten Wechsel, ob es nun Frühjahr oder Herbst wird - dank seinem Klassischem Schnitt und den oft sehr klassischen Farben kann man Ihn Jahr für Jahr wieder tragen. Vielleicht habt Ihr euch ja mal ein Modell von Burberry gleistet oder sogar vererbt bekommen? Sollte das nicht der Fall sein, nicht schlimm - auch Modelle von H&M tuen es jedes Jahr auf neue.

Leder
Auch jedes Jahr auf neue hängen im Herbst Lederjacken in den Shops und ich denke das mittlerweile  wohl jeder mindestens eine im Schrank hängen haben wird. Auch die könnt Ihr jetzt wieder super zu allen Dingen kombinieren und tragen. Daher auch hier lieber erstmal schauen ob auch bei euch ein entsprechendes Modell im Schrank hängt bevor Ihr etwas neues kauft.


Fake Fur
Die letzten 2 Jahre war im Herbst und Winter "Fake Fur" ein Thema, schaut doch mal nach ob Ihr euch noch nicht von eurem Stück im letzten oder vorletzten Jahr getrennt habt. Sollte es noch vorhanden sein unbedingt wieder auspacken und tragen - auch in diesem Herbst ist es wieder ein Thema. Das Outfit unten in aus dem letzten Jahr - mehr dazu findet Ihr auf meinem Blog.



Und werft nun schnell ein Blick in den Schrank und kauft euch Teilchen die Ihr noch nicht habt und spart so vielleicht viel Geld.
Read More

5. Oktober 2015

Herbstfavoriten [günstig bis teuer]

Hey meine Lieben,

heute möchte ich euch meine Lieblinge der dekorativen Kosmetik für den Herbst zeigen.


Eigentlich war ich immer der festen Überzeugung dass ich meine Kosmetik nicht nach Jahreszeiten sortiere bzw. ich keine Schminke besitze die ich nur zu einer bestimmten Jahreszeit trage. Weit gefehlt, denn mit sinkenden Temperaturen merkte ich ich wie ich eben doch eher gewillt war eine andere Farbrichtung einzuschlagen :D
Ich möchte euch heute also meine Lieblinge zeigen. Damit für jeden etwas dabei ist, habe ich sowohl meine Lieblinge aus dem Drogerie-Preissegment als auch höherpreisige Produkte rausgesucht. Lieben tue ich aber alle Produkte gleichermaßen und kann sie wirklich wärmstens empfehlen.

Los gehts:

Eyeshadow


Meine Lieblinge im High-End-Bereich sind tatsächlich schon im letzten Jahr auf meiner Favoritenliste gewesen. Links: Satin Taupe, Rechts: Star Violet.
Satin Taupe ist ein kühles braun mit silbernem Schimmer aber er glänzt wirklich nur silber und enthält keinen Glitzer.
Star Violet ist eher ein rotbraun allerdings mit violettem Einschlag.
Ich finde die Farben absolut besonders und perfekt für den Herbst :)




Mein Liebling im günstigen Preissegment ist meine selbst zusammengestellte Kiko-Palette.
Im Sommer diesen Jahres gab es wieder eine Sale-Aktion und für ca. 2€ pro Stück kann ich mich schlecht bremsen. Herausgekommen ist eine Herbstpalette. Ich habe Lidschatten ausgewählt, die man sowohl einzeln als auch gemeinsam tragen kann.
v.o.n.u. 243, 211, 240, 236


Lippen


Auch hier wird das teure Segment wieder von MAC vertreten. Links: Sin (Matte), Rechts: Men love Mystery (Matte)
Im Herbst traue ich mich tatsächlich wieder an die dunkleren Lippenstifte. Wenn nicht auf Arbeit dann am Wochenende oder zum Einkaufen :)

Sin ist ein sehr dunkles warmes rot, welches in die bräunliche Richtung geht.


Men Love Mystery ist ein eher helles lila mit kühlerem Einschlag. Eher für die ganz selbstbewussten Tage geeignet :D


In der Drogerie findet man meinen allerliebsten All-Time-Favorite in der Astor Theke. MEinen zweiten Liebling für den Herbst gibt es bei Catrice.


In diesem Jahr hat Astor eine Lipcolorbutter kreiert, die sich auch hätten "Sabrina" nennen können. Das gute Stück heißt aber leider "elegant nude" und gehört zu den matten Lipcolorbuttern.
Ehrlicherweise habe ich diesen Lippenstift den ganzen Sommer getragen und werde im Herbst weiter machen. Er ist ein dunkelbraunes Nude mit rosa Einschlag. Hält super und pflegt so hammermäßig die Lippen. Meiner ist fast leer, deshalb werde ich mich bals um ein Back-Up kümmern müssen :)


Catrice hat einen wundervollen Beerenton im Sortiment, welcher auf den Namen "Plum and Base" hört. Ich würde sagen er geht sehr ins lila ist aber ein sehr warmer Ton. Natürlich ebenfalls matt.
Naaa erkennt ihr ein Lippenstift-Beuteschema :D

Wangen


Tatsächlich könnten selbst meine Enkelkinder meine Blushsammlung bis an ihr Lebensende nicht leeren, aber auf der Suche nach meinen Liebsten Herbstblushes wusste ich in 2 Sekunden welche es sind :D
Links:Desert Rose (MAC), Links: Antique (Sleek)

Wärhrend ich Antique seit seiner Erscheinung 2013 tatsächlich jeden Herbst/Winter genutzt habe durfte im letzten Jahr Desert Rose einen rötlichen Touch in das Ganze bringen.
Antique ist wirklich ein reines braun mit silbernen Glitterpartikeln. Ich bin eigendlich kein Glitterfan, aber der Blush gefällt mir von grundauf so gut dass ich darüber hinweg sehe.
Desert Rose ist ein warmes und dunkleres Rosa-Rot. Ich finde die Farbe sehr neutral und trag sie zu fast jedem wärmeren  Make-Up. Ich glaube auch dass Desert Rose eine Farbe ist die jedem steht,




Was bei einem Glow-Junkie wie mir natürlich nicht fehlen darf ist Highlighter. Hier ist mein Absoluter High-End-Liebling "Perfect Topping" von MAC. Für mich ist er einfach wirklich das perfekte Topping. Im Herbst hole ich ihn tatsächlich noch öfter aus der Schublade und trage ihn noch dicker auf :D

Im günstigen Segment ist wieder Kiko vertreten. Allerdings nicht mit einem Highlighter im herkömmlichen Sinne sondern einem Eyeshadow. Dieser Eyeshadow in der Farbe 208 zaubert einfach einen so bombastischen Glow. Ich fühle mich wie Goldmarie wenn ich ihn trage :D


oben Kiko, unten Mac
Sooo das war tatsächlich ein langer Post. Ich hoffe ich kann euch das ein odere andere Produkt nochmal in einem Make-Up-Look zeigen.
Ich hoffe es hat euch gefallen.

Was sind eure Herbstfavoriten?
Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Liebste Grüße


Read More

© Befali_de, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena